Schnupperrallye 2023 – Grundschüler und ihre Eltern an der OSW zu Gast

„Mein Lieblingsfach wird Physik!“ „Und ich gehe in die AG Aquaristik!“ Durchaus unterschiedliche Meinungen gab es, welches Angebot der Oberschule das Beste war. In einem waren sich die Kids jedoch einig: „Wir kommen wieder!“ Unter den vielseitigen Angeboten der Oberschule Waldheim war für jeden das Passende dabei.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Schulleiter Jan Genscher und kultureller Umrahmung durch die Tanzgruppe, Marie Berger, Mia Nölte und die Schüler der Klasse 10 unternahm jede der vier Gruppen, die aus Schülern der umliegenden Grundschulen bestand, einen Rundgang durch das sanierte Schulgebäude. Hier gab es vieles zu bestaunen. Sichtlich beeindruckt waren die Kinder von den technisch gut ausgestatteten Fachkabinetten und den vielfältigen Angeboten. Im Infokabinett wurden unter Anleitung von Karola Boettcher Visitenkarten erstellt, die jedes Kind mit nach Hause nehmen konnte. Bei Michael Bäuml im Physikkabinett weckten Experimente das Interesse der Kinder. Auch in die Fächer Geografie und Englisch wurde „hineingeschnuppert“. Die Eltern hatten in einem separaten Rundgang die Möglichkeit, die Schule kennenzulernen und Fragen zum Schulbetrieb zu stellen.

Die Schnupperrallye der Grundschüler ist an der Waldheimer Oberschule bereits Tradition, die in den vergangenen Jahren wegen der Pandemie online stattfinden musste. In diesem Jahr die Veranstaltung live durchführen zu können, hat uns alle sehr gefreut.

Gabriela Kotzur

Safer Internet Day (SID) 2023 – Wir sind dabei!

Der Safer Internet Day (SID) ist ein weltweiter Aktionstag für mehr Online-Sicherheit und für ein besseres Internet für Kinder und Jugendliche. In Deutschland wird der Safer Internet Day von der EU-Initiative klicksafe koordiniert.
Vielleicht schauen Sie sich gemeinsam mit Ihrem Kinder den Spot „Wo ist Klaus?“ an und reden darüber! Durch diesen Spot wurde die Internetplattform klicksafe europaweit bekannt und erhielt dafür zahlreiche Preise.

Die diesjährigen Themen zum SID 2023:
1. Recht im Internet – Cybermobbing, Sexting & Co.
2. Chancen und Gefahren von Social Media

Für unsere Eltern: Cybermobbing, Sexting & Co. – Zielgruppe Lehrkräfte
Termin: 31.01.2023 – 19:00 Uhr – 20:30 Uhr – Link zur Veranstaltung!


Für unsere SuS finden alle Veranstaltungen während des Unterrichts statt und werden von den Lehrerinnen und Lehrern begleitet:

Recht im Internet – Cybermobbing, Sexting & Co. – Zielgruppe Klassenstufe 5 und 6
Termin: 01.02.2023 – 08:00 Uhr – 09:30 Uhr
Recht im Internet – Cybermobbing, Sexting & Co. – Zielgruppe Klassenstufe 7
Termin: 01.02.2023 – 10:00 Uhr – 11:30 Uhr
Chancen und Gefahren von Social Media – Zielgruppe Klassenstufe 8 und 9
Termin: 07.02.2023 – 09:00 – 10:00 Uhr
Chancen und Gefahren von Social Media – Zielgruppe Klassenstufe 10
Termin: 07.02.2023 – 10:30 – 11:30 Uhr


Alle Lehrerinnen und Lehrer der OSW nehmen am 07.02.2023 an einer schulinternen Fortbildung zum Thema „Chancen und Gefahren von Social Media“ teil.

Jan Genscher, SL der OSW

Marionettentheater Bille

Seit 1992 ist der Besuch des Marionettentheaters Bille zu einer schönen Tradition an unserer Oberschule geworden. Auch am 20.01.2023 gelang es Andreas Bille wieder einmal, die Fünft- und Sechstklässler in seinen Bann zu ziehen. Während die Schüler aller fünften Klassen das Märchen „Von einem, der auszog, das Gruseln zu lernen“ sahen, durften die sechsten Klassen das Puppenspiel „Doktor Johannes Faust“ verfolgen. 
Jasons Erwartungen wurden übertroffen. „Die Figuren sahen so echt aus, außer der Hexe, die riesig war. Die Verwandlung  in eine Prinzessin und die Special Effects waren toll.“ 
Wie eine einzige Person drei Puppen und ein fliegendes Bett gleichzeitig darstellen kann, war für Lotte eine Meisterleistung. Nelly wiederum war beeindruckt, wie humorvoll das Märchen präsentiert wurde.
Am Ende der Veranstaltung trat Herr Bille noch einmal vor den Vorhang und führte die Handhabung einer Marionette vor. Geduldig beantwortete er die zahlreichen Fragen.
Als Mahnung gab er allen mit auf den Weg: „Die Versuchung, der man widerstehen sollte, lauert überall. Das muss nicht immer der Teufel in Person sein.“ Als Beispiel führte er unter anderem übertriebene Handynutzung an.
Einig waren sich aber alle: Marionettentheater ist toll! Nun freuen wir uns auf den Auftritt von Herrn Bille im nächsten Schuljahr. 

Gabriela Kotzur

Das Winterlager der 7. Klassen vom 16.01. bis 20.01.23

Die Bezeichnung ,,Winterlager“ traf es in diesem Fall sehr gut, denn schon vorab war klar: Ski fahren wird in dieser Woche schwierig. Trotz der nicht gerade winterlichen Verhältnisse machten wir uns motiviert auf den Weg nach Oberwiesenthal, da sich Frau Raasch und Herr Euchler einen mit Freude aufgenommen Alternativplan ausgedacht hatten. Am Montag bezogen wir also unsere Zimmer und dann ging es, nach kurzer Stärkung, zum Schlittschuh laufen. Hier konnte sich jeder erstmal so richtig auspowern und nach einem Heißgetränk im Hotel Kräfte tanken. Am nächsten Tag ging es genauso sportlich weiter. Wir fuhren in das ,,Aqua Marien“ nach Marienberg und waren begeistert. Tolle Rutschen, Wellenbad , Sport- und Solebecken luden zum Spaß haben und rumtoben ein. Auf der Busfahrt zurück, fielen manch einem dann erst einmal selig die Augen zu. Besser so, denn am nächsten Tag hieß es 10 km Fichtelbergwanderung und diese war nicht ohne! Ein großes Dankeschön soll an dieser Stelle an die zwei Papas aus der 7a rausgehen, die es sowohl in sportlicher als auch in mentaler Hinsicht verstanden, die Schülerinnen und Schüler zu motivieren und auch für Späße zu haben waren. Abgerundet wurde der Tag durch eine Runde Bowling am Abend und endlich konnten wir beobachten, wie es immer mehr schneite und kälter wurde. Am Donnerstag konnten wir doch endlich in die Skischule. Die schon Ski erprobten Schülerinnen und Schüler testeten ihr Können auf dem Snowboard. Die Anfänger fingen erst einmal im Skikindergarten an. ,,Schade, dass ihr erst so spät anfangen konntet“, meinte ein Skilehrer, ,,hier sind super fitte Kids dabei.“ Alle waren nach diesem Erlebnis glücklich und zufrieden, auch wenn viele an ihre Grenzen gehen mussten und es sehr anstrengend war. Manch einer vertraute sich am Freitag an, er wäre doch gern noch etwas länger geblieben.

M. Kreft

FSJ – Pädagogik an der OSW – Bewirb dich jetzt!

Schulabgänger haben ab sofort wieder die Möglichkeit, sich für ein freiwilliges soziales Jahr Pädagogik an der Oberschule Waldheim für das Schuljahr 2023/24 zu bewerben.

Alle Information dazu hier auf www.fsj-paedagogik.de. Als Einsatzstelle die Oberschule Waldheim wählen. Gern stelle ich Ihnen die Oberschule Waldheim persönlich vor. Rufen Sie an oder schreiben eine E-Mail

Jan Genscher, SL der OSW

Bürgermeister Steffen Ernst zum Neujahrsgespräch in der OSW

Hohen Besuch durften die Schülersprecher und deren Stellvertreter an der OSW begrüßen. Steffen Ernst, Bürgermeister der Stadt Waldheim stellte sich den Fragen der Schülerinnen und Schüler. Schulleiter Jan Genscher und Vertrauenslehrerin Lydia Hafner moderierten das Gespräch. Die erste Frage, der sich der Bürgermeister stellen musste, war die nach dem überdachten Mopedparkplatz. Dieser fehlende Parkplatz war im Ergebnis des letzten Jugendstadtrates als Wunsch von den Jugendlichen in den Stadtrat gebracht wurden. Die SuS wurde mitgeteilt, dass dieser in Planung ist, jedoch die Realisierung teuerer ist als angenommen. Er soll im Doppelhaushalt 2024/25 berücksichtigt werden. Weitere Themen waren die 825 Jahr Feier der Stadt Waldheim, überfüllte Schulbusse, die aus Geringswalde kommen und ob der Bürgermeister auch für die Dörfer verantwortlich ist.

Jan Genscher, SL der OSW

Allgemeine Informationen zur Potentialanalyse 2022

Die Potenzialanalyse bietet den Schülerinnen und Schülern ab der Klassenstufe 7 die Möglichkeit, ihre individuellen Stärken zu erkunden. An sächsischen Schulen wird das Potenzialanalyseverfahren KOMPETENZANALYSE PROFIL AC SACHSEN eingesetzt. In Einzel- und Gruppenarbeit sind verschiedene handlungsorientierte Aufgaben zu lösen. Dabei werden die Schülerinnen und Schüler von Praxisberaterinnen bzw. Praxisberatern beobachtet. Im Fokus stehen überfachliche methodische, personale und soziale Kompetenzen, wie z. B. Planungsfähigkeit, Selbstständigkeit, feinmotorische Fähigkeiten, Teamfähigkeit, Kritikfähigkeit. Die Beurteilung durch die Beobachtenden und die Selbsteinschätzungen der Schülerinnen und Schüler bilden die Grundlage für die Erstellung des individuellen Kompetenzprofils sowie für das Rückmelde- und Entwicklungsgespräch.
Die Ergebnisse der Potenzialanalyse sind die Basis für die Werkstatttage. Schülerinnen und Schüler ab der Klassenstufe 8 können bis zu zehn Werkstatttage absolvieren. Im Mittelpunkt steht das erste Erkunden und praktische Ausprobieren von mindestens drei verschiedenen Berufsfeldern in Berufsbildungsstätten, um Vorstellungen über die individuellen beruflichen Interessen entwickeln zu können.


Tomasz Wojciechowski
Praxisberater der OSW

Das Vorlese-Battle der Oberschule

Nach zwei Jahren Pause konnte wieder der Vorlesewettbewerb der Oberschule durchgeführt werden.

Mit starker Unterstützung durch Herrn Dietzel von der Stadtbibliothek trafen sich die besten Leser unserer drei 6. Klassen am 5. 12. im Stadtmuseum. Im Unterricht wurden sie vorausgewählt, als sie aus ihren Lieblingsbüchern drei-minütige Textauszüge vorlasen. Auch diesmal war es wieder so, nur dass diesmal ein fremder Text zusätzlich zu lesen war.

Die Jury entschied sich für Luca Robin Gerdts (6a) als besten Vorleser der Oberschule, gefolgt von Fenja Uhlich (6c) und Nelly Haut (6b).

Luca wird unsere Schule beim Regionalausscheid würdig vertreten.

Wir wünschen ihm viel Erfolg.

Thomas Sattler, Deutschlehrer

Alle Gewinner!