Zweiter Wasserspender für durstige Kehlen installiert

In der Oberschule Waldheim wird niemand ins kalte Wasser geschmissen, sondern die Schülerinnen und Schüler können es sich praktischerweise in die persönlichen Flaschen füllen, denn pünktlich zu heißen Sommertemperaturen wurde im Speiseraum ein zweiter Wasserspender für durstige Kehlen installiert. So gesund erfrischt lässt es sich gleich besser lernen. Also – Wasser marsch! 

Andreas Meyer

+++ Über 9000 Euro beim Running for help gespendet! +++

Danke an alle Sponsoren und Läufer, die zu diesem unglaublichen Ergebnis beigetragen haben!

Nach 2-jähriger Zwangspause haben wir einen neuen Spenden- und Teilnehmerrekord aufgestellt. Den Unwetterwarnungen trotzend, entschied sich die Schulleitung den Spendenlauf trotzdem durchzuführen. Der Mut wurde mit toller Stimmung und einem Spendenrekord belohnt (Die genaue Summe wird nach Eingang aller Spenden noch mitgeteilt). Frau Irmtraud Schulz vom Vorstand der Mitteldeutschen Kinderkrebsforschung e.V. eröffnete zusammen mit Dr. Thomas Georki, Nuklearmediziner an der Universitätsklinik in Leipzig, dem Bürgermeister Steffen Ernst, Iris Raasch sowie Schulleiter Jan Genscher den Spendenlauf. Dr. Georki bedankte sich bei allen Teilnehmern und Sponsoren. Er sagte, dass die Kinderkrebsforschung in der letzten Jahren überaus erfolgreich ist. Mit Projektmitteln der Stiftung forschen Mediziner an den Universitätskinderkliniken in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen an neuen Diagnose- und Therapieverfahren.

Vielen Dank an die Elternvertreter, die Schüler, die Lehrer und die vielen Helfer, die zum Gelingen beigetragen haben.

Mitteldeutsche Kinderkrebsforschung e.V.

Jan Genscher, SL der OSW

Anträge zur Schülerbeförderung für zukünftige Schüler der Oberschule

Für das Schuljahr 2022/ 2023 ist der neu ABO- Antrag Bildungsticket bei einem Verkehrsunternehmen zu stellen.
Die zukünftigen Schüler (ab Sj 2022/23) der Oberschule Waldheim nutzen bitte den beigefügten ABO- Antrag und reichen diesen schnellstmöglich und vollständig ausgefüllt (inkl. Nachweise) beim Verkehrsunternehmen ein.
Nähere Informationen finden Sie auch online unter www.vms.de.

Mit freundlichem Gruß

Schulleitung der OSW

Hinweise zum Schulbetrieb ab Montag, den 25.04.2022

Liebe Schülerinnen und Schüler,
sehr geehrte Eltern,

ich hoffe, alle SuS konnten erholsame  und erlebnisreiche Ferien verleben.

Für den Schulbetrieb ab Montag, den 25.04.2022 einige Hinweise:

– Die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes entfällt.
– Wir bieten für alle SuS bis auf weiteres  2 x wöchentlich (Mo, Mi) einen freiwilligen Selbststest an. Es besteht keine Testpflicht!
– SuS, die COVID-19-typische Symptome zeigen (Atemnot, Husten, Fieber, Geruchs- oder Geschmacksverlust) sollten der Schule fernbleiben.
– Es besteht uneingeschränkte Schulpflicht!

Ich bitte alle Schülerinnen und Schüler auch weiterhin den direkten Körperkontakt zu Mitschülern zu vermeiden. Bitte wascht euch sorgfältig die Hände (nach Betreten des Schulgebäudes, nach dem Toilettengang, nach dem Naseputzen, usw.). Lasst uns gemeinsam mit Achtsamkeit wieder Normalität in unsere Schule einkehren.

Es grüßt Sie und euch

Jan Genscher, SL der OSW

Hygieneplan der OSW (gültig ab 25.04.2022)
Elterninformation das Sächsischen Staatsministeriums für Kultus

Ab Montag, den 4. April 2022 entfällt an der OSW die Maskenpflicht

Mit dem neuen Infektionsschutzgesetz des Bundes treten eine Reihe von Änderungen in Kraft:

Ab Montag, den 04. April 2022 entfällt die Maskenplicht im gesamten Schulhaus und auf dem Schulgelände. Des Weiteren entfällt nach den Osterferien die Verpflichtung zu anlasslosen Tests in den Schulen. 

Ich bitte alle SuS sich trotzdem weiterhin achtsam zu verhalten und zu respektieren, wenn Kollegen und Schüler weiterhin einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

  Jan Genscher, SL der OSW

Exkursion der 7b in die Gläserne Manufaktur Dresden

Lernen, entdecken, ausprobieren: Einen Unterricht der besonderen Art erlebten heute Schüler der Klasse 7b im Future Mobility Campus der Gläsernen Manufaktur in Dresden. Hier waren sie ganz nah an der Fertigung und konnten Lerninhalte in die Praxis umsetzen. Wie funktioniert eigentlich ein e-Auto? Hier erfuhren die Schüler, was hinter der Bauweise eines Elektroautos steckt und wie der Batteriebetrieb funktioniert. Anschließend wurde ein eigenes kleines e-Auto gebaut und durfte mit nach Hause genommen werden.

Emma Freya Zimmermann beschrieb den Ausflug so: „Mit einem Sonderbus fuhren wir nach Dresden. Dort angekommen, wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt. Die eine Gruppe besichtigte zuerst die Produktion, also wo der ID-3 hergestellt wird und die andere hat zuerst ein eigenes e-Auto gebaut. …….
Ich fand es sehr spannend mit anzusehen, wie ein e-Auto hergestellt wird. Es gab auch Autos, die dort seit 2021 unvollständig montiert stehen, weil sie auf Grund fehlender Teile noch nicht fertig gestellt werden konnten. Auf unserer Erkundungstour durch die Produktion, entdeckten wir einen Roboter Namens Peppa. Wenn man ihn am Kopf berührte, sagte er: ,,Huch, was machst du da?“. Das war lustig. …..

Ich persönlich fand die Exkursion zugleich spannend, lustig und informativ. Ich könnte mir vorstellen dort zu arbeiten, um z.B. auch Besucher herumzuführen.

Bedanken möchte sich die Klasse 7b und Frau Mandak bei unserem Praxisberater Herrn Wojciechowski. Er hat diese sehr schöne Exkursion für uns organisiert und geplant.“

Kerstin Mandak

Skilager 2022 in Oberwiesenthal

Zwei Jahre standen die Ski in der Skischule in Oberwiesenthal in der Ecke und warteten auf ihren Einsatz. Am 14. März war es endlich wieder soweit, die Klassenstufe 8 der Oberschule Waldheim traf am höchsten Berg in Sachsen ein. Sonnenschein und perfekte Pisten lockten alle an den Hang des Fichtelbergs. Nach dem das Hotel bezogen und die Skigruppen eingeteilt waren, ging es in den Schnee.

Die Könner unter den Skifahrer konnten schon am ersten Tag den Berg in Oberwiesenthal erobern. Die Anfänger testeten die Ski und ihr Können in der Skischule.

Lena schrieb dazu: „Wir als Klasse hatten viel Spaß und mir selbst hat es richtig gut gefallen. Ich habe in der Woche mitbekommen, wie viel Spaß Skifahren eigentlich macht und ich habe gelernt, wie man sicher auf zwei Skiern steht. Es hat nicht lang gedauert bis ich und ein paar andere Anfänger den Dreh raus hatten und durften schon am Mittwoch auf die Piste. Jeden Tag lernten wir neu dazu. Fakt ist Skifahren macht Spaß!! Mit etwas Muskelkater aber glücklich ging es dann am Freitag leider schon wieder nach Hause.

Holger Euchler