Französisch? Mais oui, mon ami!

Gründe für das Lernen der französischen Sprache

1. abschlussbezogener Unterricht von Klasse 6-10

2. ermöglicht den Übergang ans Gymnasium, Berufliche Gymnasium mit dem Ziel des Abiturs

3. im Beruflichen Gymnasium wird die Endnote der 10. Klasse als Abiturnote anerkannt

4. DELF/DALF · DAS SPRACHZERTIFIKAT
bescheinigt Französisch als Fremdsprache in Hörverstehen, Leseverstehen, schriftl. und mündl. Ausdruck,
international anerkannt, Teilnahmen wird durch die Schule unterstützt

5. wertvolle Zusatzqualifikation / Institut français Leipzig ist offizielles Prüfungszentrum 

6. 280 Mio. Menschen sprechen Französisch auf fünf Kontinenten

7. Kennenlernen des Landes, seiner Kultur und Bräuche

O‘zapft is – der neue Wasserspender wird in Betrieb genommen

Trotz Homeschooling regt sich einiges in der Oberschule Waldheim. Heute wurde nun endlich der durch Spenden finanzierte Trinkwasserspender aufgestellt. Die Spendenaktion über 99funken mit freundlicher Unterstützung der Kreissparkasse Döbeln war erfolgreich und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Leuchtend empfängt er von nun an die Schüler/innen, Lehrer/innen und Gäste der Oberschule Waldheim im Foyer. Darüber hinaus können alle Schüler/innen mit einer individualisierten Flasche ausgestattet werden.

Wir sind dankbar für die große Unterstützung, die das Projekt erfahren hat. Jeder Euro war ein Zeichen des Rückhalts Ihrerseits. Dafür sagen wir gern nochmal DANKE!

Dankeschön!

Wir danken allen Spendern, die dabei geholfen haben, die Fundingschwelle von 5000€ für einen Wasserspender zu erreichen. Wir freuen uns, unser Vorhaben dank Ihrer Hilfe nun sicher realisieren zu können. Ein besonderer Dank gilt der Kreissparkasse Döbeln,
die uns von Anfang an tatkräftig unterstützt hat.
VIELEN DANK!

Die 5. Klassen auf Schatzsuche

Unsere 5. Klassen suchten im Rahmen unseres Archäologie-Projektes am Mittwoch, den 30.9. Schätze. Frau Patricia Hölzel, Mitarbeiter des Stadt- und Museumshauses, zeigte den Kindern archäologische Funde aus unserer Region. Angefangen von Faustkeilen bis zu bestimmten Steinsorten erfuhren die Kinder viel Wissenswertes und Spannendes zu diesem Thema.

Sie sollten nicht nur zuhören, sondern konnten auch aktiv werden, indem sie nach Gegenständen in Sandkisten suchten. Die Kinder schürften sehr interessiert und leidenschaftlich, sodass die 2 Stunden pro Klasse schnell vergingen.

Thomas Sattler