Unsere neuen „Zwerge“ entdecken die Oberschule – Herzlich willkommen!

In diesem Jahr begrüßten wir drei neue Klassen. Viele Herzen schlugen schneller, als die fast 80 Schüler unser Schulgebäude betraten. Sie wurden von den neuen Klassenleitern Herr Sattler, Frau Schulze und Frau Birnstiel in ihre Klassenzimmer geleitet. 

Nach dem obligatorischen Coronatest standen die Klassenleiterstunden und auch schon Sport oder Kunst auf dem Plan.

Am Dienstag waren die Klassenleiter wieder wichtige Ansprechpartner und Informationsgeber, während am Mittwoch das Kennenlernen und Kreatives (Basteln) sowie Klassenregeln mithilfe von unserer Schulsozialarbeiterin Frau Madlen Seifert im Mittelpunkt standen.

Dieser Tag war für die Schüler besonders wichtig, da sie aus verschiedenen Orten/Schulen kommen: Geringswalde, Waldheim, Grünlichtenberg, Döbeln.

Thomas Sattler

Feuchtfröhlicher Abschluss der Klasse 9c

Am 21.07.2021 wanderte die 9c nach Höfchen zum Hotel am Kriebsteinsee, um sich dort auf Stand-Up-Paddels auszuprobieren. Neben einem leckeren Picknick, einer ausgelassenen Wasserschlacht und zahlreichen Kartentricks wagten sich viele mutige Schüler/innen auf und in das Wasser. Dabei gaben alle eine sehr gute Figur ab und tauchten mal mehr und mal weniger freiwillig ins kühle Nass ab. Dabei ließen sich die Strapazen des letzten Schuljahres sehr gut vergessen, sodass alle mit einem Lächeln nach Hause gingen.

Lieben Dank auch an Herrn Bochert, der uns an diesem Tag begleitete und ebenfalls für reichlich Unterhaltung sorgte.

Nadine Müller

Neptun mit seinem Gefolge sorgte für Spaß und gute Laune

Angenehme Temperaturen, gute Laune. Etwas Besseres kann man sich zum Badfest nicht wünschen. Zum Abschluss des Schuljahres 2020/21 vergnügten sich alle Schüler der Oberschule Waldheim im Gebersbacher Bad. Bei sportlichen Wettkämpfen im Wasser ließen sie das Schuljahr ausklingen. Der Höhepunkt war das Neptunfest, was traditionell die Schüler der 9. Klassen gestalteten. Nachdem einige Erdenbürger gejagt und gefangen wurden, wurden sie anschließend auf lustige Namen getauft, wie z.B. auf ,,Quasselnder Kugelfisch“ oder ,,Geschrumpfter Seestern“.

Gisela Schöne

Feierliche Zeugnisübergabe an der Oberschule im Corona-Modus

Auch dieses Jahr wurden die Zeugnisse an unserer Schule nicht in herkömmlicher Art übergeben. Wieder wurden besondere Maßnahmen nötig, um der Infektionslage zu entsprechen.

So wie im letzten Jahr gab es zwei Durchgänge in der Sporthalle beginnend 16.30 Uhr als erster und 18 Uhr als zweiter Durchgang. Die Belegung der  Sitzplätze stand im Vorfeld schon fest, ebenso wie im letzten Jahr wurde eine Bühne feierlich geschmückt. 

Bei einigen  Absolventen liefen doch ein paar Tränen, als ihnen bewusst wurde, dass der neue Lebensabschnitt nun wirklich beginnen wird.

Die musikalische Umrahmung organisierte Frau Katrin Lowag in gewohnter niveauvoller Art.

Die Absolventen der 10. Klassen übergaben der Schule Sitzsäcke und einen  Tischkicker für die neue Schulbibliothek, während die Schüler der 9. Klasse einen Baum samt Erinnerungstafel für den Schulhof sponserten.

Nach den jeweiligen Zeugnisübergaben fanden die getrennten privaten Feiern der jeweiligen Klassen statt, die die Eltern organisierten.

Thomas Sattler

Ausflug in Corona-Zeiten: Erkundung des sächsischen Landtages nach 2 Jahren Pause

Unsere zwei 9. Klassen erkundeten den sächsischen Landtag mit großer Erwartung. Endlich mal wieder gemeinsam raus- und dann auch noch zum Herz der sächsischen Demokratie!

Die Busfahrt nach Dresden verlief ohne Probleme. Die Klassen erhielten eine kurze Führung durch das Haus und hatten danach ein Abgeordnetengespräch. Herr Volkmar Zschocke (Bündnisgrüne) und Frau Susan Leithoff (CDU) stellten sich den Fragen der Schüler. 1 Stunde wurden z. B. Fragen gestellt zu den Themen Abschlussprüfung im nächsten Jahr, der Zusammenarbeit mit der AfD und zu den persönlichen Werdegängen der Abgeordneten.

Die Rückfahrt verlief nicht ganz so gut wie die Hinfahrt, aber immer noch akzeptabel. Den Schülern hat der Tag gefallen. Danke an der Stelle den Klassenleitern Frau Nadine Müller, Frau Heike Heinrich und den GemeinschaftskundelehrerIn Frau Silvia Eckardt und Herrn Thomas Sattler.

Thomas Sattler

Ein Tag im Stadtmuseum Waldheim

Unter dem Motto ,,Von Waldheim in die Welt: Georg Kolbe entdecken“, startete die 5a und die 5b am Dienstag, den 20.07.21, ihren Tag an einem außerschulischen Lernort.

Herr Bergmann gab erste Einblicke in die Geschichte Waldheims und führte uns auf den Rathausturm. Bevor wir die Aussicht genießen durften, konnten wir auch einmal einen Blick auf das zweitgrößte Ziffernblatt Deutschlands aus nächster Nähe werfen. Oben angekommen, wurden wir lautstark vom Glockengeläut empfangen.

Nach einer kurzen Stärkung im Museumsgarten ging es im Wechsel als erstes durch die Georg Kolbe Ausstellung, durch die Frau Hölzel (Kunst-und Klassenlehrerin) mit kleinen Aufträgen für die Schüler führte. Danach war die Leonore dran, denn die saß im Glasanbau des Museums leider nur vor einem weißen Hintergrund. Die Schüler hatten hier die Aufgabe, den Hintergrund fantasievoll zu gestalten.

Als letztes war die Waldheimer Geschichte in Koffern auf dem Dachboden des Museums zu untersuchen, wo doch manch ein Einwohner noch Neues über seinen Wohnort erfahren konnte.

Zu einem würdigen Abschluss gehört was? Natürlich- ein Eis und so konnte dann jeder zufrieden den Heimweg antreten.

                                                                                                                      M. Kreft

Ein schöner Jahresabschluss der 5. Klassen

Nach einem komplizierten Schuljahr konnten wir am 14.07. und am 15.07.2021, noch kurzfristig einen schönen Jahresabschluss für unsere zwei 5. Klassen organisieren. Die 5a machte sich am 14.07.21 nach der Schule auf den Weg in den Kletterwald Kriebstein. Das Wetter spielte super mit und wir wunderten uns, wie schnell die Zeit dort verging. So mancher Schüler wuchs über sich hinaus und fand ungeahnten Mut beim Klettern. Der Tag wurde, zusammen dann auch mit den Eltern, mit einem entspannten Grillabend abgeschlossen. Wer immer noch nicht genug hatte, konnte sich hier noch bei Teamspielen auf dem Sportplatz auspowern. Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an alle Eltern und die Elternsprecher der 5a, die diesen Tag möglich gemacht haben!

Die 5b hatte leider ein bisschen Pech mit dem Wetter im Kletterwald, konnte aber zumindest den Abend entspannt beim Grillen ausklingen lassen. Vielen Dank auch an Frau Hölzel, die hier die Initiative ergriff und den Ausflug ausgesucht hatte.

Maxi Kreft

Eine kleine Abkühlung

So langsam kehrt wieder Normalität ein. Wir können gemeinsam ohne Masken lernen, zusammen Zeit verbringen und die letzten Wochen vor den Zeugnissen genießen. Das freut nicht nur die Schüler/innen und Lehrer/innen, sondern auch die Sonne zeigt die Freude darüber mit kräftigen warmen Strahlen. Da kommt eine kleine Abkühlung in den Pausen genau richtig.

Lieben Dank an Herrn Hofmann, der mit einem Rasensprenger für eine gelungene Abkühlung sorgte.