Neujahrsgespräch mit dem Bürgermeister

Am Mittwoch, 15.01.20 kamen die Schülervertreter der Klassen 5 bis 10 unserer Schule zusammen, um sich mit dem Waldheimer Bürgermeister Steffen Ernst (FDP) zu treffen. Nach einer kurzen Präsentation von Seiten des Bürgermeisters, bei der auch die Schüler noch Neues und Interessantes über ihren Heimatort erfuhren, durften Fragen an Herrn Ernst geäußert werden. Durch die offene und sympathische Art von Herrn Ernst, hatten die Schüler keine Scheu, viele Fragen zu stellen und auch einige Wünsche und Vorschläge anzubringen. Dieses Gespräch hätte für viele auch gern noch länger andauern können.

Geplant ist, solch ein Gespräch zur jährlichen Tradition werden zu lassen.

M. Kreft

BIT in der HarthArena

Auch dieses Jahr nahm unsere Schule am Berufsinformationstag in der HarthArena teil. Am Samstag, den 11.1. strömten die Schüler der Klassen 7-10 und deren Eltern  der Schulen Waldheim Hartha und Leisnig ab 9 Uhr nach Hartha. Bis 13 Uhr informierten sie sich bei ca. 70 Ständen über ihre Möglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt. Sicherlich wurde es einigen bewusst, dass ihr Traumjob nicht ohne Anstrengung in der Schule erreichbar ist.

Thomas Sattler

Kunstunterricht im Museum

Gut gelaunt stiegen die Schüler der Klassen 8b und 8c am 11.12.2019 in den bunt bemalten Kunstbus KONRAD, der sie in die Kunstsammlungen nach Chemnitz brachte.

Dort schauten sie sich Originalbilder des expressionistischen Künstlers Karl Schmidt-Rottluff an, der in Chemnitz geboren wurde sowie auch seine Kindheit und Jugend dort verbrachte. Er gehörte neben dem in Döbeln geborenen Erich Heckel zu den Gründungsmitgliedern der bekannten expressionistischen Künstlergruppe ,,Die Brücke“.

Nach einer sehr lebendigen und ansprechenden Führung durch die ständige Ausstellung versuchten sich die Schüler dann selbst als expressionistische Maler.  Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen.

Der Expressionismus ist Lehrplanstoff in den Fächern Kunst und Deutsch.

G. Schöne

Weihnachtsfeier der Klasse 5b

Einen Tag vor Nikolaus, am Donnerstag den 05.12.19 wollte es sich die Klasse 5b, zusammen mit der Klassenlehrerin Frau Mandak und einigen Eltern so richtig gemütlich machen. Zur Einstimmung wurden bei einem Getränk erst einmal selbstgebackene Plätzchen verspeist. Durch die Plätzchen gestärkt, rückte nun aber Sport und Spaß in den Mittelpunkt, denn die Weihnachtsfeier fand auf der Kegelbahn statt. Selbst nach einem langen Schultag, wurde hierbei keine Müdigkeit vorgetäuscht und die Mädchen der Klasse, traten motiviert gegen die Jungen an. Ein mancher konnte dabei gar nicht genug bekommen und es fielen die Kegel nur so. Nachdem das kleine Turnier am Ende ausgewertet wurde, bekam jeder noch eine Portion Pommes, als Belohnung für seinen Kampfgeist und konnte den Heimweg satt und zufrieden antreten.

Maxi Kreft