Informationen zum Schulbetrieb am Montag, den 15. Februar 2021

Liebe Schülerinnen und Schüler,
sehr geehrte Eltern,

wie alle aus den Medien entnehmen konnten, wird der bundesweite Lockdown bis in den März verlängert. Davon sind auch wiederum alle sächsischen Schülerinnen und Schüler betroffen:

  • Die Abgangsklassen 9a, 10b und 10c verbleiben im Präsenzunterricht.
  • Alle anderen Klassen sind weiterhin in der häuslichen Lernzeit.
  • Der Einstieg in ein Wechselmodell zwischen Präsenzunterricht und häuslicher Lernzeit wird voraussichtlich erst ab März 2021 möglich sein. Eine Entscheidung wird unter Berücksichtigung der Infektionslage zum Ende des Monats getroffen.
  • Die Halbjahresinformationen werden den SuS der 9. Klassen in der nächsten Woche mit der Post zugesandt, da die Hj-Information für die Bewerbungen benötigt werden.
  • Alle anderen SuS erhalten in der kommenden Woche über LernSax die Notenübersicht mit den Halbjahresnoten durch den Klassenlehrer zugesandt.
  • Wenn die Halbjahresinformation von SuS aus den 5., 7, oder 8. Klassen zwingend benötigt wird, kann ein Abholtermin im Sekretariat telefonisch vereinbart werden.

Ich bitte die Eltern dafür Sorge zu tragen, dass die SuS die Aufgaben in der häuslichen Lernzeit erledigen und regelmäßig an allen Online – Unterrichtsstunden teilnehmen. Auch hier gilt es, sich über Email beim Fachlehrer zu entschuldigen, wenn die Teilnahme aus verschiedenen Gründen nicht möglich ist.

Ich erwarte auch, dass im Online – Unterricht die SuS sich über Kamera/Mikrofon mit ihren Lehrern verständigen, wenn dies erforderlich ist.

Es ist und bleibt eine außergewöhnliche Situation, die wir alle gemeinsam versuchen zu meistern. Ob uns dies gelingt, mag niemand zu sagen. Trotzdem bleibe ich zuversichtlich, bitte wiederum alle um Verständnis und wünsche allen Schülerinnen und Schülern, den Eltern und Lehrern Gesundheit!

Mit freundlichem Gruß

Jan Genscher, Schulleiter der OS Waldheim

Projekt zur Europäischen Union

Auch dieses Mal gab es ein Projekt zur Europäischen Union, welches am Donnerstag, den 17.9. an unserer Schule durch die Teamer der Friedrich-Ebert-Stiftung durchgeführt wurde. 

Einen ganzen Unterrichtstag lernten die zwei 10. Klassen in abwechslungsreichen Einheiten, was heißt, Bürger der EU zu sein. Sie sprachen über die Vor- und Nachteile, aber auch über die aktuellen und künftigen Herausforderungen. So erfuhren sie, dass jeder EU- Bürger rechnerisch 3,30€ für den Staatenbund EU bezahlt. 

Am Ende waren sehr viele, aber nicht alle davon überzeugt, dass die EU ihnen gut tut.

T. Sattler

Bildungsangebote in den Ferien

Sehr geehrte Schülerinnen und Schüler,

für alle, die sich für die besonderen Bildungsangebot in der 1. und 5. Ferienwoche gemeldet haben, hier einige wichtige Informationen:

1. Ferienwoche – Präsenzzeit:

  • Den Stundenplan für die Schulwoche findet ihr auf der Homepage oder im DSBmobile.
  • Die Schüler werden in Klassenstufen unterrichtet.
  • Nicht alle gewünschten Fächer können angeboten werden.
  • Bitte kommt mit Fragen und Wünschen in die „Sommerschule“. So können wir gemeinsam gezielter üben!
  • Von allen gemeldeten Schülerinnen und Schülern muss die Anwesenheit kontrolliert werden. (Die jeweiligen Fachlehrer haben entsprechende Schülerlisten.)
  • Die Beförderung der Schüler ist von den Eltern in Eigenverantwortung zu organisieren – ZVMS bietet keine Beförderung an!
  • Alle Hygienemaßnahmen (AHA – Formel) bleiben unverändert bestehen.

5. Ferienwoche – LernSax:

  • Die Fachgruppen/Fachlehrer organisieren die Bildungsinhalte im LernSax in Eigenverantwortung.
  • Nicht alle gewünschten Fächer können über LernSax betreut werden.
  • Am Montag in der 5. Woche werden die Bildungsinhalte (Arbeitsblätter, etc., …) zur Verfügung gestellt.
  • Am Montag in der 6. Woche werden die entsprechenden Lösungen im LernSax veröffentlicht.
  • Wir bemühen uns, den Umfang der Aufgaben angemessen zu gestalten.

Für Hinweise und Ergänzungen sind wir jederzeit dankbar.

Ich wünsche euch viel Freude in der „Sommerschule“ an der Oberschule Waldheim.

Es grüßt euch
Jan Genscher