Projekt zur Europäischen Union

Auch dieses Mal gab es ein Projekt zur Europäischen Union, welches am Donnerstag, den 17.9. an unserer Schule durch die Teamer der Friedrich-Ebert-Stiftung durchgeführt wurde. 

Einen ganzen Unterrichtstag lernten die zwei 10. Klassen in abwechslungsreichen Einheiten, was heißt, Bürger der EU zu sein. Sie sprachen über die Vor- und Nachteile, aber auch über die aktuellen und künftigen Herausforderungen. So erfuhren sie, dass jeder EU- Bürger rechnerisch 3,30€ für den Staatenbund EU bezahlt. 

Am Ende waren sehr viele, aber nicht alle davon überzeugt, dass die EU ihnen gut tut.

T. Sattler